From Dizz
to Bizz.

Methodische Einblicke in unsere Kooperation mit Falling Walls im Format »Young Entrepreneurs in Science«.


Vier Tage zu
Entrepreneurship, Design-Thinking, Business Modelling
und Pitch-Training

2. Juli 2019
Im Team mit anderen Promovierenden und Postdocs entwickeln die Teilnehmenden innerhalb von vier Tagen mögliche Antworten auf die Frage: »Was wäre, wenn ich morgen von meiner Doktorarbeit leben müsste?«

Tag 1. Der erste Workshop-Tag widmet sich der Einführung in das Thema Entrepreneurship, ist jedoch vor allem eine Auseinandersetzung mit den eigenen unternehmerischen Eigenschaften und Fähigkeiten. Am Nachmittag berichten im Talkformat »Meet the Entrepreneurs« Gründer*innen aus der Wissenschaft, wie die ersten Schritte zur eigenen Unternehmensgründung gelingen können.

Tag 2. Am zweiten Tag geht es in die Praxis. Unter der Überschrift »Soziale und Innovative Kompetenz« werden Teams gebildet, die anhand einer exemplarischen Challenge den Innovationsprozess Design Thinking kennenlernen und erleben. In Übungen werden die Teams schritt für Schritt durch die einzelnen Phasen des Prozesses begleitet.

»Hausaufgaben« & Pause. Vor dem dritten Workshoptag findet eine Pause statt, in der die Teilnehmenden eine Hausaufgabe bearbeiten. Mithilfe der Learnings aus dem ersten Workshop-Block gestalten die Promovierenden einen Prototypen, um ihr Promotionsthema greifbar zu machen. Als Anleitung dient ihnen die Frage: »Was wäre, wenn ich von meiner Dissertation leben müsste?«. Wichtig ist, dass sie keine klassische Power-Point Präsentation gestalten, sondern einen innovativen Weg finden, ihr Thema in einen Prototypen zu übersetzen und so inszenieren, dass er für selbst Fachfremde einfach verständlich und nahbar ist.

Tag 3. Den zweiten Workshop-Block und somit dritten Workshop-Tag, starten die Promovierenden mit einem jeweils 3-minütigen Pitch ihrer Promotionsthemen sowie den daraus entwickelten Geschäftsideen. Im Anschluss bilden sich Teams und erarbeiten zu je einem der gehörten Themen unter Anleitung der Coaches ein Business Model Canvas. Im Panel »Meet the Intrapreneurs« erzählen Mitarbeiter*innen wechselnder Kooperationspartner*innen aus der Industrie wie sie sich in Konzernstrukturen unternehmerisch einbringen konnten. Dazu laden sie die Young Entrepreneurs in Science-Gruppe zu sich in die eigenen Unternehmensräumlichkeiten ein, um einen Einblick zu geben und Zeit und Raum für Austausch zu schaffen.

Tag 4. Nach einer Iteration der Business Modelle am vierten Tag wird den Teams in einem Pitch-Training vermittelt, wie sie ihre Ideen knackig, konsumierbar und attraktiv adressieren und kommunizieren. Anschließend entwickeln sie eigene Pitches und präsentieren ihre Geschäftsideen einer Jury aus Mitarbeiter*innen der Gründungszentren umliegender Hochschulen. Nach einem ausführlichen Feedback zu ihren Pitches, erfahren die Teilnehmenden welche Fördermöglichkeiten ihnen über diverse Gründungszentren und Förderprogramme für Start-ups und Selbstständigkeit innerhalb der Hochschullandschaft zur Verfügung stehen.

Mit diesem Ausblick und einer finalen Feedback- und »Wie geht es weiter?«-Runde endet das 4-tägige »Young Entrepreneurs in Science«-Workshopprogramm.
Parallelen zwischen Unternehmertum
und Forschung
Beim genauen Hinschauen haben Unternehmertum und Forschung in ihren Herangehens- und Arbeitsweisen wiederkehrende Parallelen. Beispielsweise führen beide Disziplinen auf dem Weg zur Lösung immer wieder ins Ungewisse. Diese Ungewissheit auszuhalten und dabei unerwartete Potentiale zu erkennen und zu verwerten, ist eine der zahlreichen Analogien, die im Workshop thematisiert werden. Die Promovierenden werden unterstützt, ihre eigenen Stärken und unternehmerischen Qualitäten zu erkunden und weiterzuentwickeln.

In insgesamt 100 Workshops werden bis Ende 2021 rund 2000 Promovierende und Postdocs aus ganz Deutschland die Chance bekommen, ihren Unternehmergeist zu entdecken und zu stärken. Wir freuen uns auf viele kommende inspirierende Workshop-Tage und daraus entstehende Start-Up-Gründungen.


Young Entrepreneurs in Science
Eine Kooperation des Berliner Ideenlabors mit Falling Walls
Ihr wollt herausfinden, wie viel unternehmerisches Potential in euch und eurer Promotion steckt? Dann bewerbt euch für einen der Workshops in deiner Nähe:

Neues aus
dem Labor
Neuigkeiten, Cases und spannende Einsichten
Eine Auswahl unserer internen Lieblingsprojekte, Vorträge und großen Würfe mit großartigen Partnern findet ihr hinter den folgenden Links. Noch mehr Einsichten ins Berliner Ideenlabor gibt es unter dem Menü-Punkt »Labor«.
Du möchtest regelmäßig Projekt-Infos und News erhalten?
Trage dich für unseren Newsletter ein, der dich ca. ein Mal im Monat erreichen wird. Wir freuen uns auf dich!
Mit dem Klick auf den Button gibst du dein Einverständnis, dass wir deine Daten im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten dürfen.